Whalesongs Logo
Deutsch English
Whalesongs Logo
 

Prinzessin Naseweis oder Die fröhlich tönende Liebestanne

Märchen mit Musik

Musikalisches Märchen von Susanne Bolf und Karsten Wolf

Uraufführung: 03.12.1999, Leipziger Spielgemeinde, Theater der Kirche

Vier Darsteller (eine Frau, drei Männer)

Zwei Bühnenbilder

Zum Stück

Der dicke König hat Sorgen: Seine Tochter, die liebreizende, etwas vorlaute Prinzessin Naseweis soll heiraten - aber kein Freier ist gut genug. Königssohn um Königssohn wird wieder fortgeschickt und obendrein mit Spott überhäuft.
Endlich scheint der richtige Bewerber im königlichen Schloss aufzutauchen: Klug ist er, schön, reich und mutig. Bevor die Prinzessin jedoch ihr Herz verschenkt, soll der tapfere Prinz ihr die "fröhlich tönende Liebestanne" zum Geschenk machen. Keine leichte Aufgabe: Die Tanne wächst im Zauberbereich des bösen Gnomen. Der verwandelt den Prinzen kurzerhand in einen wilden Bären.
Das Untier entführt seine Angebetete und hat alle Mühe, die verwöhnte Prinzessin in die liebevolle und fürsorgliche Braut zu verwandeln, die ihn erlösen kann...

Rollen und Instrumentierung

4 Darsteller

1 Damen | 3 Herren | 0 Nebenrollen |

Titel mit ähnlicher Besetzung suchen

Dekorationen

Für Freilichtspiele geeignet

Zwei Bühnenbilder

Autoren, Komponisten und Übersetzer

Buch: Susanne Bolf

Musik: Karsten Wolf

Genre und Katalog

Genre: Märchen mit Musik

Katalog: Kinder und Jugend

SERVICE

Wenn Sie sich anmelden, können Sie bequem weitere Informationen, Textauszüge, Noten etc. zu diesem Titel online bestellen.

Jetzt anmelden

Schnellsuche

 

Kooperationspartner

Hartmann & Stauffacher
Verlag für Bühne, Film, Funk und Fernsehen

Unser Partner-Verlag für niederdeutsche Fassungen