Whalesongs Logo
Deutsch English
Whalesongs Logo
 

Hyperion

Schauspiel

Dramatische Erzählung in der Bearbeitung von Jürgen von Stenglin nach Friedrich Hölderlin

Uraufführung: 02.07.2004, Theater Heidelberg, Schloßfestspiele

Fünf Darsteller (eine Frau, vier Männer)
Doppelbesetzungen möglich

About

Lotte, die Tochter seines Hauswarts, ermuntert Hölderlin dazu, seine Lebensgeschichte zu erzählen. Im Tübinger Turm beginnt Hölderlin, seine verzweifelte Situation zu reflektieren und seine Vergangenheit zu erzählen, wobei er sich zunehmend als sein Alter Ego Hyperion imaginiert. Immer weiter spinnt er sich in dessen Erinnerungen ein, immer tiefer fühlt er dem vergangenen Leid, der Trauer, der Liebe, der Freude und seiner Begeisterung nach. Die Freundschaft mit Alabanda, seinem freigeistigen Freund, die Liebe zur "schönen Seele", der göttlichen Diotima, und der Freiheitskampf gegen den Tyranen werden szenisch lebendig.

Hölderlin/Hyperion beschreibt das große Auf und Ab seines Lebensweges. Und über das Erzählen beruhigt sich sein heißes Herz allmählich - im Erinnern der Lebensgeschichte, in deren poetischer Gestaltung, findet der Gescheiterte Trost. Hölderlins Briefroman Hyperion ist einer der Geburtstexte der Moderne, der auch heute noch das Leiden an einer entzauberten Welt gültig beschreibt. Kein anderes Zeugnis der Romantik legt so bildreich und sprachgewaltig dar, welche Zumutungen die Aufklärung den empfindsamen Seelen auferlegt.

Parts and instrumentation

5 Player(s)

1 female | 4 male | 0 underpart |

Doppelbesetzung

Search fpr similar plays

Scenery set

Suitable for open air performance

Authors, composers and translators

Bearbeitung: Jürgen von Stenglin

Vorlage: Friedrich Hölderlin

Genre and Catalogue

Genre: Schauspiel

Katalog: Plays & Comedy

SERVICE

As a registered user you might get further informations, reading, notations etc. easily online.

login / create account

Quick-Search