Whalesongs Logo
Deutsch English
Whalesongs Logo
 

Muxmäuschenstill

Schauspiel

Schauspiel von Nico Rabenald
nach dem Drehbuch von Jan Henrik Stahlberg

Uraufführung: 17.09.2005, Maxim Gorki Theater, Berlin;
18.11.2005 Volkstheater Rostock

Neun Schauspieler (drei Frauen, sechs Männer) Doppelbesetzungen

Zwei Schauplätze

Zum Stück

Mux ärgert sich. Er ärgert sich über den Hundehaufen vor seiner Wohnungstür, über den Schwarzfahrer in der U-Bahn. Er ist genervt von den Rasern auf der Autobahn und den Hehlern aus der Nachbarschaft. Auch Gelegenheitsdiebe, Kinderpornokonsumenten oder einfache Bei-Rot-über-die-Straße-Geher lösen bei Mux ein grimmiges Magengrummeln aus. Doch Mux ärgert sich nicht nur, er tut auch was dagegen und greift zur Selbstjustiz. Zusammen mit dem Langzeitarbeitslosen Gerd rückt er den Gesetzesbrechern auf den Leib. Sie ziehen in den Krieg gegen den öffentlichen Schwachsinn, gegen Egoismus und Gleichgültigkeit. Damit in diesem Land Verantwortung und Solidarität wieder eine Chance haben. Er kassiert bei den überfälligen Straftätern ab, um mit dem Geld seine "Gesellschaft für Gemeinsinnpflege" zu finanzieren.

Alles läuft gut. Die "Firma" expandiert. Arbeitsplätze werden geschaffen. Neue Mitarbeiter stoßen hinzu: Dennis, der Informant, Björn, der Multimediaexperte aus der New Economy oder Tüddelchen, Mux´ehemalige Nachbarin aus der Studentenzeit und jetzt Putze.

Alles läuft gut, bis Mux die Anhalterin Kira trifft. In ihr glaubt er sein Idealbild einer Frau gefunden zu haben, seine Muse, sein "Gretchen", rein, unschuldig und treu. Gemeinsam mit ihr plant er sein zukünftiges Leben. Aber Kira hat ganz andere Pläne. Begleitet von Kants "kategorischen Imperativ" und Goethes "Faust" schreibt Mux an seinem Manifest und schliddert doch in seiner eigenen Welt der Katastrophe entgegen.

Rollen und Instrumentierung

9 Darsteller

3 Damen | 6 Herren | 0 Nebenrollen |

Doppelbesetzungen, Statisten

Titel mit ähnlicher Besetzung suchen

Dekorationen

Für Freilichtspiele geeignet

Zwei Schauplätze

Autoren, Komponisten und Übersetzer

Vorlage: Jan Henrik Stahlberg

Bearbeitung: Nico Rabenald

Drehbuchautor: Jan Henrik Stahlberg

Aufführungen

17.09.2009 | Staatstheater Braunschweig (Premiere)

18.09.2009 - 30.06.2010 | Staatstheater Braunschweig (Weitere Aufführung(en))

14.11.2009 - 11.12.2009 | Schnürschuh Theaterhaus (Weitere Aufführung(en))

Genre und Katalog

Genre: Schauspiel

Katalog: Schauspiel und Komödie

SERVICE

Wenn Sie sich anmelden, können Sie bequem weitere Informationen, Textauszüge, Noten etc. zu diesem Titel online bestellen.

Jetzt anmelden

Schnellsuche

 

Kooperationspartner

Hartmann & Stauffacher
Verlag für Bühne, Film, Funk und Fernsehen

Unser Partner-Verlag für niederdeutsche Fassungen